Maria Luisa Witte bei ALADIN

15.08.2013

Am 24. August erscheint »Warum wir Günter umbringen wollten«, das neue Buch von Hermann Schulz. Die Geschichte spielt 1947, kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Hermann Schulz erzählt von einer Gruppe von Jugendlichen in einem kleinen Dorf im Wendland, die eines Tages einen ungeheuren Plan fassen.

Zu unserem großen Glück hat sich die Künstlerin Maria Luisa Witte bereit erklärt, die Atmosphäre des Wendlands für dieses Buch einzufangen. Ihre vierfarbigen Illustrationen, die auf Doppelseiten in den Text eingebettet sind, bereichern die Geschichte um eine zusätzliche Dimension.

 

 


Da Maria Luisa Witte in Hamburg lebt und arbeitet, konnten wir uns über Besuche von ihr freuen, bei denen sie jedes Mal neue Schätze aus ihrer Tasche zog.

 

 


Anfang des Jahres überlegen Maria Luisa Witte, Verleger Klaus Humann und Herstellerin Karin Kröll, wie die Bilder zusammengestellt und in den Text eingegliedert werden sollen.

 


Langsam wird es ernst: Maria Luisa Witte und die beiden ALADIN-Hersteller Karin Kröll und Steffen Meier beugen sich über die Proofs der Illustrationen von »Warum wir Günter umbringen wollten«.

 


Und vor wenigen Tagen ist das fertige Buch endlich bei uns eingetroffen! Ab dem 24. August ist »Warum wir Günter umbringen wollten« im Buchhandel erhältlich.