IllustratorInnen in der Verlagswelt

24.06.2016

Nach der erfolgreichen und toll inszenierten Ausstellung »LOOK!« zur deutschen Kinderbuchillustration auf der Buchmesse Bologna im März 2016, startete die Ausstellung am Montag in der Fabrik der Künste in Hamburg. Zur Eröffnung boten Lektoren von Hamburger Kinderbuchverlagen eine Mappenbegutachtung für Illustratoren an. Auch unsere Lektorin Nina Horn hat vor Ort Arbeitsproben gesichtet und viele interessante Gespräche mit den KünstlerInnen geführt.
Die großzügigen Räume der Fabrik der Künste boten für die Illustrationen eine optimale Ausstellungsfläche.

An den Lesetischen konnte auch in vielen Bilderbüchern deutscher IllustratorInnen geschmökert werden.

Nach der Mappenbegutachtung startete eine Diskussionsrunde zum Thema »Freie schöne Kunst trifft brutale Verlagswelt«. Dazu sprach Dagmar Gausmann-Läpple mit Frank Kühne, Programmchef im Bereich Marken von Carlsen, und unserem Verleger Klaus Humann. Primär Studierende bekamen hier die Möglichkeit, Fragen rund um ihr Berufsfeld »Illustrator/in« zu stellen. Eines wurde schnell klar: der richtige Einstieg passiert nicht von allein. Vernetzen, Atelier-Gemeinschaften bilden, Präsenz zeigen - das legten die Podiumsgäste den Studierenden ans Herz.

Vom (vermeintlich) »richtigen« Einstieg bis hin zu Vertragsinhalten wurde Vieles diskutiert. Auch das Verhältnis Künstler und Lektor stand zur Debatte. Viel mehr als früher ist der Lektor im Idealfall heute ein Sparringspartner, der versucht, durch einen dynamischen Austausch die zahlreichen Ideen des Künstlers auf den Punkt zu bringen.
Alle Beteiligten waren sich außerdem einig, dass für die Studierenden eine noch engere Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis wünschenswert wäre. Ein stärkerer Austausch zwischen Hochschulen und Verlagen würde dies begünstigen.

Am Ende des Abends blickten alle Beteiligten nicht nur auf einen spannenden Austausch zurück, sondern konnten hoffentlich auch viele Anregungen für ihre zukünftige Arbeit als IllustratorInnen mitnehmen.

Wir von ALADIN wünschen ihnen dabei viel Erfolg!